Fotoarchiv

Diese Schiefertafeln wurden mit verschiedenen Sprüchen passend zum Kuchen -und Kaffeeverkaufsstand von Dorothee Dessel kreiert.

Vorschau Ansehen ...

Die kfd St. Nikolaus Referinghausen verwaltet sich seit 1972 eigenständig.

Vorschau Ansehen ...

Die Waschfrauen auf dem Jubiläumsdorffest 2019

Vorschau Ansehen ...

Eine Gesellschaft mit 10 Leuten rund um den Tisch.

Vorschau Ansehen ...

Das Gasthaus Wilhelm Aufmhoff (Heruses) mit einem Pferdewagen und einer Gesellschaft davor.

Vorschau Ansehen ...

Fünf Busse aus dem Jahr 1977.

Vorschau Ansehen ...

Karnevalsumzug in Oberschledorn, ca. 1960.

 

Vorschau Ansehen ...

ca.1940- 1945 

Rechts im Bild zu sehen Rudolf Hellwig 

Vorschau Ansehen ...

Auf dem Motorrad Sigi, Heinz und Klara Schulte 

Vorschau Ansehen ...

Die Besetzung vom Kinder- und Bastelland beim Ortsjubiläum 2019

Vorschau Ansehen ...

Mitglieder der Familie Aufmhof (Heruses) um 1920.

Vorschau Ansehen ...

Oma Agnes, Tante Paula und der als Erntehelfer zugeteilte Alex.

Vorschau Ansehen ...

Ein Fahrplan aus dem Jahr 1903.

Vorschau Ansehen ...

NRW-Heimatministerin Frau Ina Scharren zusammen mit Maskottchen Kuh Lotte auf dem roten Sofa. Vom 30. Mai bis 01. Juni 2019 feierte das Dorf 750 Jahre Referinghausen.

Vorschau Ansehen ...

Richtung Titmaringhausen im Wasser 2 Gäste

Vorschau Ansehen ...

Ein Fohlen steht bei Jeukes auf dem Hof.

Vorschau Ansehen ...

Gustav Figge und Tochter Mia Figge, Pauline Figge (Schniedes), Mia Hesse 

Vorschau Ansehen ...

1925- Kind trägt Schild " Hier herrscht Ordnung"

Vorschau Ansehen ...

Die Schulklasse Anno dazumal führte beim Jubiläumsfest am Donnerstag und Samstag regelmäßig Schulstunden von früher auf.

Vorschau Ansehen ...

Die Schlossberg-Rebellen sorgten am Donnerstag und Samstag beim Jubiläumsfest für musikalische Unterhaltung.

Vorschau Ansehen ...

Die historischen Feuerwehrfahrzeuge, die im Ort zum Einsatz kamen.

Vorschau Ansehen ...

Bei diesem Jubiläum wurden auch wieder ein paar Oldtimer ausgestellt.

Vorschau Ansehen ...

Kinderbild vom Sportfest 1959


Ulrike Hartmann und Margot Schulte

Vorschau Ansehen ...

1990er Fußballmannschaft


 TUS Gelb Blau Referinghausen: Eine starke Truppe

obere Reihe von links: Stefan Schüttler, Peter Schlechter, Rainer Figge, Meinolf Figgen, Hubertus Winterberg, Jörg Hellwig, Reinhard Figgen

untere Reihe von links: Georg Frese, Bernd Figgen, Andreas Hesse, Thorsten Bayer, Gerd Ulrich Hellwig

Vorschau Ansehen ...

Die Fußball Jugend um ca. 1980 rum 

Vorschau Ansehen ...

Fotografie vom verschneiten Dorf 03.02.1958.

Vorschau Ansehen ...

Kinderbild 1966


 Kinderbild von Ralf Schulte

Vorschau Ansehen ...

Marita Frese (links) und Josef Schulte (rechts)

Vorschau Ansehen ...

Kinderbild vom Jahre 1963 


Von links Ralf Schulte, Mechthild Aufmhof und Margot Schulte auf einer Wiese

Vorschau Ansehen ...

Kinderbild 1959


Von links Jochen Deimel,Gabi Hellwig, Rainer Schlechter und Marot Schulte auf einer Fotografie, mit dem Dorf im Hintergrund.

Vorschau Ansehen ...

Eine Schulklasse aus dem Jahr 1958

Vorschau Ansehen ...

Elisabeth Schulte im Jahre 1955 auf einem Feld, mit der Ortschaft Referinghausen im Hintergrund.

Vorschau Ansehen ...

Knirren 1970


Thomas, Manfred, Andreas Hellwig und Ralf Schulte beim knirren im Dorf

Vorschau Ansehen ...

Ortsansicht mit Wäldern und Bergen im Hintergrund.

Vorschau Ansehen ...

Diese Urkunde ist vom Sportfest 1999. Hier hat der TUS Gelb Blau Referinghausen den zweiten Platz erlangt. 

Vorschau Ansehen ...

Schlittenfahrt 1961


 Mechthild Frese und Margot Schulte auf einem Holzschlitten

Vorschau Ansehen ...

Hier sieht man Herrn Brendel, einen Vorstandsmitglied der NRW- Stiftung und der stellverstretende Bürgermeister der Stadt Medebach Michael Papenheim bei  dem Aufsteller von Kuh Lotte stehen. 

Vorschau Ansehen ...

Der Preis von dem Jugendfilmteam aus dem Jahre 2011

Vorschau Ansehen ...

NRW- Heimatministerin Frau Schachenbach sitzt neben Kuh Lotte und genießt Reinies Island.

Vorschau Ansehen ...

Osterfeuer 2007 


 Hier wird  das Osterfeuer aufgebaut und selbst nach dem Abbrennen steht das Gerüst noch.

Vorschau Ansehen ...

Schulklasse 1939


 Im zweiten Bild sehen Sie die Schüler namentlich aufgelistet.

Vorschau Ansehen ...

Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat 2018


 Ulrike Becker, Tanja Jäger, Maresi Deimel, Katharina Figge, Manfred Jäger, Hans-Walter Gerbracht, Markus Deimel

Vorschau Ansehen ...

Osterfeuer 2010


 Hier wird das Osterfeuer von 2010 aufgebaut und man kann sehen, wie es abbrennt.

Vorschau Ansehen ...

Auf einmal waren in Referinghausen Schweine im Freien zu sehen!


 Bei Familie Hogrebe gab es Zuwachs! Aber keinen menschlichen ;). Zwei kleine Schweine, Konrad und Elfriede, haben sich bei Familie Hogrebe für ein paar Monate eingenistet und haben unser Dorf erkundet. Ein paar Ausflüge gab es, bevor es wieder zurück zur richtigen Mutti ging. Die beiden kleinen sind auf den ersten paar Bildern zu sehen.

Auf den weiteren sieht man die drei Schweine, Eisbein, Kotelett und Schnitzel von Familie Schmidt. In Absprache mit dem Nachbarn durften sie die anfangs noch grüne Fläche auf den Kopf stellen und es hat sich herausgestellt, dass der Boden steinreich ist! Auch interessantere Dinge wurden schon ausgegraben, wie zum Beispiel ein Flachmann oder verschiedene Tassen. Einen Schatz haben sie aber leider noch nicht gefunden.

Vorschau Ansehen ...

Winter 2008 ohne Spielplatz


Die Fläche auf dem heute der Spielplatz steht, ist 2008 noch unbenutzt und auf diesem Foto, schneebedeckt zu sehen.

Vorschau Ansehen ...

Osterfeuer 2017


 Hier wird das Osterfeuer aufgebaut von fleißigen Helfern. 

Vorschau Ansehen ...

Das Dorf als Schneelandschaft.

Vorschau Ansehen ...

Hier sieht man die fleißigen Helfer des Kinder- und Bastellandes. 

Vorschau Ansehen ...

Jubiläumsanstoßen


 Hier wird mit einem Glas Milch auf das 750 Jahr Jubiläum angestoßen.

Vorschau Ansehen ...

Die Sternsinger aus dem Jahre 2018


 Auf der linken Seite die Kinder und Jugendlichen aus Referinghausen und rechts die Sternsinger aus Titmaringhausen.

Vorschau Ansehen ...

BILD- & URHEBERRECHTE

Die Dorfgemeinschaft Referinghausen hat mit der Hilfe der Einwohner hunderte Bilder, Filme, Geschichten und Dokumente gesammelt, welche die Geschichte des Ortes in beeindruckender Weise dokumentieren. Verständlicherweise ist es uns bei der Fülle des Materials unmöglich die Bild- und Urheberrechte komplett zu recherchieren und zu berücksichtigen.

Falls Sie auf einem Bild abgebildet sein sollten und dies nicht möchten, oder sie der Urheber eines hier verwendeten Bildes sind, und sich in Ihren Rechten verletzt sehen, dann möchten wir uns dafür vorab entschuldigen. 

Selbstverständlich werden wir das entsprechende Bild schnellstmöglich von der Seite entfernen oder den Ihnen gebührenden Bildnachweis einstellen.

 Bitte schicken Sie uns eine e-mail 
oder rufen Sie uns an.

Die digitale Heimatstube Referinghausen wurde von der NRW Stiftung gefördert.

Die NRW Stiftung wurde 1986 von der Landesregierung zum 40. Geburtstag des Landes NRW gegründet und hilft seitdem gemeinnützigen Vereinen, Verbänden und ehrenamtlich arbeitenden Gruppen, die sich in NRW für den Naturschutz und die Heimat- und Kulturpflege einsetzen.